Seite wählen

Institut für Verbraucherjournalismus

Wir erforschen, fördern und etablieren qualitätsbewussten Verbraucherjournalismus in Deutschland.

Mehr erfahren

 

Unser Forschungsangebot 

 

Studien

Wir erforschen, praktizieren Verbraucherjournalismus in deutschsprachigen Ländern und fördern ihn innerhalb der Redaktionshäuser.

Gutachten

Wir beraten und begleiten Institutionen und Branchen bei Verbraucherthemen und gelungener Verbraucherkommunikation.

Weiterbildungen

Wir sensibilisieren Medienschaffende sowie Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung für eine verbrauchergerechte Sprache.

 

Das Institut für Verbraucherjournalismus 

 

Prof. Dr. Christoph Fasel – 

Wissenschaftlicher Direktor

ist wissenschaftlicher Direktor des ifV an der OTH Amberg-Weiden. Er wurde 2002 zum Professor für Medien- und Kommunikationsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Medien in Calw berufen. Er war Dekan des Fachbereichs II und Prorektor der Hochschule. Seit 1988 ist er in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten und Pressesprechern tätig. Außerdem arbeitet er als Autor, Medienberater und Blattentwickler. Christoph Fasel studierte in Paris und München, nach dem M.A. promovierte er über „Herder und das klassische Weimar“ und absolvierte die Henri-Nannen-Journalistenschule. Er arbeitete als Journalist u.a. bei BILD, Abendzeitung und Bayerischem Rundfunk, war Redakteur bei Eltern, fünf Jahre als Reporter beim STERN und Chefredakteur von Reader’s Digest Deutschland und Österreich. Er ist Mitherausgeber des Handbuchs „Wissenschaftskommunikation“ sowie Herausgeber der Lehrbuch-Reihe „Wegweiser Journalismus“ im uvk Verlag Konstanz. Mit seinem Buch „Samuel Koch: Zwei Leben“ stand er monatelang auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste.

Was wir tun

  • Praktizierten Verbraucherjournalismus in deutschsprachigen Ländern wissenschaftlich erforschen
  • Einen qualitätsbewussten Verbraucherjournalismus fördern und dessen Ansehen innerhalb der Redaktionshäuser stärken
  • Anhand praktischer Textprojekte für Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft komplexe Inhalte in eine verbrauchergerechte Sprache übersetzen
  • Einen anerkannten Qualitätsmaßstab für funktionierenden Verbraucherjournalismus etablieren
  • Journalisten mithilfe von Intensiv-Workshops für die Bedeutung von Verbraucherthemen sensibilisieren

  

 

Das ifV-Gütesiegel 

 

Das Gütesiegel des Institutes für Verbraucherjournalismus kann von Medien, Behörden, Verbänden, Unternehmen und Institutionen beantragt werden. Sie erhalten das Siegel, wenn sie ihre Sprache und Kommunikation mit dem Verbraucher in einem wissenschaftlichen Zertifizierungsprozess auf Herz und Nieren prüfen lassen.

Wissenschaftliche Grundlage dieses Prozesses sind die 63 Kriterien der verbrauchergerechten Kommunikation, die das ifv im Rahmen seiner Studien seit 2005 definiert und erstellt hat.

Oberstes Ziel einer zertifizierten Kommunikation ist die verbraucherfreundliche Ausrichtung. Die Aufgabe des Siegels ist es, vorbildliche Kommunikations-Leistungen kenntlich zu machen und Transparenz und Verständlichkeit in der Verbraucherkommunikation zu fördern.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Datenschutz

6 + 2 =

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner